AK 30 Herren 2

Liga: 3.Liga Gruppe C (Saison 2021)

Kapitän: Thomas Härterich

Kader (v.l.n.r): Daniel Fischer, Daniel McRae, Doran Ginter, Georg Fassl, Krischan Läubin, Marc Pörtner, Ossi Manojlovic, Severin Hardy, Thomas Härterich (C), Stephan Wörwag, Tommy Lehrer, Tom Haarmann

 

Rückblick Saison 2020

v.l.n.r: Frank Zühlke, Ossi Manojlovic, Thomas Engl, Thomas Härterich (C), Ralph Rohfleisch, Marc Pörtner, Jürgen Erdt, Thomas Lange, Jens Haselbacher, Stephan Wörwag, Patrick Konrad. Abwesend: Tom Haarmann, Krischan Läubin, Tommy Lehrer, Daniel Fischer, Doran Ginter, Severin Hardy, Andy Rothacker, Frank Lindmüller und Georg Fassl.

 

LS1. Aufgrund von Corona gab es dieses Jahr nur ein Ligaspiel für jede Mannschaft auf einem neutralen Golfplatz, um sich den Einzug ins Aufstiegsspiel zu sichern. In einer neuen Gruppe zusammen mit dem GC Kirchheim-Wendlingen 2, GC Bad Liebenzell 2, GC Johannesthal, GC Sinsheim 2 und dem Absteiger aus der letzter Saison dem GC Sinsheim 1 ging es für die AK30 Herren 2 am Samstag (19.9) zum GC Domäne Niederreutin.

Der Platz war in einem hervorragenden Zustand. Bei sonnigem Wetter schlugen wir zwischen 13-15Uhr ab, da der Golfplatz (Kurs B+C) noch durch die AK30 Herren 2.Liga und AK50 Herren 2.Liga vormittags belegt war. Wir lieferten uns ein spannendes Spiel mit den anderen Teams und konnten uns an diesen Tag einen sehr guten 2.Platz in unserer 6er Gruppe direkt nach dem GC Kirchheim-Wendlingen 2 erspielen. Für Neckartal spielten Tom Haarmann, Georg Fassl, Krischan Läubin, Jens Haselbacher, Ossi Manojlovic und Jürgen Erdt.

 

 

 

Rückblick Saison 2019

v.l.n.r: Frank Zühlke, Tom Haarmann, Krischan Läubin, Stephan Wörwag, Tommy Lehrer, Ossi Manjolovic, Jürgen Erdt, Jens Haselbacher, Thomas Härterich (C), Ralph Rohfleisch, Thomas Engl. Abwesend: Patrick Konrad, Marc Pörtner, Daniel Fischer, Doran Ginter, Severin Hardy, Thomas Lange, Andy Rothacker, Frank Lindmüller und Georg Fassl

 

LS1. Zum Saisonauftakt begrüßten wir in unserer neuen Gruppe die Mannschaften vom GC Talheimer Hof, GC Schloss Liebenstein, GC Johannesthal und GC Bad Rappenau zu unserem Heimspiel am Samstag, den 27.April. Die schönen warmen Apriltage waren nach dem tollen Osterwochenende für diesen Monat leider alle verbraucht, aber trotz des leichten Regens und den 10°C kälteren Temperaturen starteten wir optimistisch ins Spiel. Die Grüns waren gewohnt schnell und die Fahnen ka-men durch den stetigen Wind nicht zur Ruhe. Mit einer +66 über PAR konnten wir uns den Tagessieg sichern. Für Neckartal spielten Daniel Fischer, Tom Haarmann, Louk Sorensen, Ralph Rohfleisch, Jens Haselbacher und Patrick Konrad. Daniel Fischer holte sich an diesem Tag den Brutto Sieg und hatte den niedrigsten Score mit +8 über PAR direkt gefolgt von Tom Haarmann +10. Vielen Dank an Stephan Wörwag, der an diesem Tag viele tolle Fotos geschossen hat.

LS2. Unser 2.Spiel im GC Schloss Liebenstein war bereits zwei Wochen später und als in der Gruppe führende Mannschaft spürten wir den Druck der anderen Mannschaften. Die Spieler vom GC Talheimer Hof konnten Ihren Rückstand auf uns um 14 Schläge verkürzen. Für Neckartal spielten Krischan Läubin, Severin Hardy, Tom Haarmann, Thomas Lange, Bene Behl und Daniel Fischer.

LS3. Am 3.Spieltag im GC Talheimer Hof hatten wir ein tolles sonniges Wetter. Die Bedingungen auf dem Platz waren anspruchsvoll gewählt mit spiegelglatten Grüns, so dass der Ball trotz Grüntreffer nochmal komplett vom Grün herunterrollen konnte. Der Platz hat viele Schräglagen und bot an diesem Tag ein enges Fairway mit hohem Rough an den Seiten. Die Talheimer konnten ihren Heimvorteil nutzen und die Gruppenführung übernehmen und führten nun mit 10 Schlägen, die wir natürlich aufholen wollten. Für Neckartal spielten Daniel Fischer, Thomas Härterich, Jürgen Erdt, Georg Fassl, Jens Haselbacher und Stephan Wörwag.

LS4. Es konnte spannender nicht sein in unserer Gruppe. Zu den anderen Mannschaften konnten wir bereits einen soliden Abstand zwischen uns bringen, so dass es nun bei den letzten Gruppenspielen zu einem Kopf an Kopf Rennen zwischen Neckartal und Talheimer Hof kommen sollte. Am 4.Spieltag in Bad Rappenau lieferten wir uns erneut ein spannendes Spiel. Das Rough wurde nur teilweise gemäht, da der Traktor des Greenkeepers donnerstags in der Ligaspielwoche leider von einem Golfball getroffen wurde und der Greenkeeper darauf beschlossen hat, die Mäharbeiten erstmal nicht fortzuführen. Aber trotz einiger Ballverluste am Ligaspiel wurden sehr gute Ergebnisse gespielt. Wir konnten den Tagessieg mit +47 über PAR erspielen und verkürzten damit den Rückstand auf nur noch 6 Schläge. Daniel Fischer holte sich den Brutto und Netto Sieg mit einer +3 über PAR an diesem Tag. Außerdem erspielten den Neckartal Score Neli Ferrari, Bene Behl, Thomas Härterich, Doran Ginter und Tom Haarmann.

LS5. Im GC Johannesthal ging es in unserer letztes Gruppenspiel. Der Platz war in einem einwandfreien Zustand und bot allen Mannschaften optimale Bedingungen gute Ergebnisse zu erspielen. Die Par 3 Löcher sind lang und gut mit Bunkern verteidigt und insbesondere das Inselgrün (an Loch 4) ist immer ein Highlight zu spielen. Die Neckartaler spielten mit Bene Behl, Thomas Härterich (C), Jürgen Erdt, Daniel Fischer, Tom Haarmann und Georg Fassl und erzielten einen Score von +52 über PAR. An diesem Tag machten Talheimer jedoch ein sehr gutes Spiel und sicherten sich mit +38 über PAR den Gruppensieg und damit den Einzug ins Aufstiegsspiel. Die Stimmung am 18.Loch war super und die Spieler aus Talheim und Neckartal feuerten ihre Mannschaft nochmal richtig an, so wurde dann doch noch das eine oder andere Birdie auf dem letzten Loch gespielt.

Fazit. Mit unserem Spiel dieses Jahr können wir sehr zufrieden sein, wir haben uns mit den anderen Mannschaften eine spannende Saison geliefert und hatten zum 2.Mal wie das Jahr zuvor eine sehr gute Chance ins Aufstiegsspiel zu kommen. Die 3.Liga der AK30 Herren ist anspruchsvoller geworden wie man an den Spielergebnissen der einzelnen  Gruppen sehen kann. Beim Aufstiegsspiel im GC Obere Alp konnten sich vier Mannschaften für die 2.Liga qualifizieren, die einen Score von +37 über PAR oder besser erzielen konnten. Unsere eigene Leistung konnten wir gut steigern und freuen uns schon auf die nächste Saison.

 

 

 

Rückblick Saison 2018

v.l.nr: Tommy Lehrer, Krischan Läubin, Patrick Konrad, Marc Pörtner, Ralph Rohfleisch, Daniel Fischer, Doran Ginter, Stephan Wörwag, Ossi Manjolovic, Tom Haarmann, Frank Lindmüller, Severin Hardy, Thomas Härterich (C), Thomas Engl, Andy Rothacker, Frank Zühlke und Georg Fassl

 

Für die Saison 2018 konnte der Kader mit zwei neuen Spielern Doran Ginter (10,5) und Marc Pörtner (14,7) nochmals verstärkt werden.

LS1. Im Golfclub Bad Liebenzell gingen dann neben den als Mitspieler noch unbekannten Gastgebern die ebenfalls erstmalig in unserer Gruppe zugelosten Golfclubs Schönbuch, Schloss Liebenstein und Kirchheim-Wendlingen am Samstag (28.04.18) im 1.Ligaspiel an den Start. Doran hatte gleich seinen ersten Einsatz neben den altbewährten Spielern Georg Fassl, Daniel Fischer, Tommy Lehrer, Frank Zühlke und Thomas Härterich. Entgegen der Wettervorhersage starteten die ersten 9 Loch mit leichtem Regen, doch das Wetter besserte sich im Laufe der Runde und die Sonne kam heraus. Die Grüns und auch der ganze Platz in Bad Liebenzell waren in einem hervorragenden Zustand. Auf Grund der sehr guten Handicaps der anderen Clubs war unsere Ausgangsposition nicht optimal. Durch das Trainingslager in Gernsheim Mitte April und mit einer Proberunde am Donnerstag vor dem Spiel konnten wir uns auf den Spieltag super vorbereiten und insbesondere Tommy Lehrer hat das mit einem tollen Ergebnis von 9 über Par perfekt umgesetzt. Letztlich konnten wir auf Grund einer guten und soliden Leistung des ganzen Teams uns am Ende des Spieltages auf dem zweiten Platz einordnen mit lediglich 2 Schlägen Rückstand auf den Gastgeber vom Golfclub Bad Liebenzell.

LS2. Am Samstag 2.6.18. ging es zum 2. Ligaspiel auf den Golfplatz in Kirchheim-Wendlingen. Unsere Trainingseinheiten vor dem Spiel waren mit mehr als 10 Spielern immer gut besucht und nun hat sich das harte Training auch gelohnt. Mit einem tollen Ergebnis von nur 45 Schlägen über PAR konnten die Neckartaler punkten und sich den Tagessieg sichern. Damit konnte auch die Führung der Gesamttabelle mit 17 Schlägen Vorsprung zum Gastgeber aus Kirchheim-Wendlingen erreicht werden.

LS3. Das 3. Ligaspiel führt uns am Samstag (16.6) auf die Golfanlage in Schönbuch. Nachdem Anfang der Woche noch Gewitter mit heftigen Regenfällen über dem Platz tobten und die Bunker unterspült hatten, ändert sich das Wetter bereits ab unserer Proberunde am Donnerstag und am Samstag hatten wir 27°C und viel Sonne. Bis auf zwei Bunker konnten alle durch den permanenten Einsatz der Greenkeeper wieder hergestellt für den Ligaspieltag. Der GC Schönbuch hatte viel zu tun an diesem Tag, denn er war Gastgeber gleich für 4 verschiedene Klassen: die AK30 Damen, AK50 Damen, ihre AK30 Herren 1 und unsere Liga der AK30 Herren 2. Damit waren insgesamt ca. 110 Ligaspieler auf der 18 Loch Anlage und unsere Startzeiten ungewöhnlich spät zwischen 12:40 und 14:15Uhr. Wir traten als Tabellenführender in dieses Spiel. Dieser Erfolg brachte es aber auch mit sich, dass die 1.Mannschaft aus Bad Liebenzell ihre besten Spieler in unserer Gruppe zusammengezogen hat, um zurück an die Spitze zu kommen. Dies ist ihnen mit 2 Schlägen Vorsprung auch knapp gelungen. Wir zeigten uns aber auch an diesem Spieltag spielstark und konnten uns mit einem Score von nur +59 über PAR den 2.Platz holen und damit unseren Abstand auf die drei anderen Mannschaften in der Gruppe nochmal ausbauen.

LS4. Tolles Wetter und ein interessanter kniffliger Platz mit vielen engen Passagen, Schräglagen auf dem Fairway und schnellen breakhaltigen Grüns, das versprach ein aufregender 4. Ligaspieltag im Golfclub Schloss Liebenstein zu werden. Bei der absolvierten Proberunde wurde schnell klar, dass der Driver an den meisten Bahnen nicht die beste Wahl sein würde. Es war ein Kopf an Kopf Rennen. Die Spieler aus Bad Liebenzell starteten weiterhin mit den niedrigsten Hcps und konnten sich mit Spielern aus ihrer Herren Mannschaft verstärken, so dass sie ein weiteres Mal wie in Schönbuch mit nur 33 Schlägen über Par (Summe aller Spieler) den 1.Platz erzielen konnten. Auch Kirchheim-Wendlingen 2 hatte sich vor dem Spiel etwas einfallen lassen und einen Spieler aus ihrer AK30 Herren 1 (1.Liga) in ihre Mannschaft eingebunden, der den Platz in mit dem Tagesbestwert von 2 unter Par spielte, insgesamt kamen sie damit auf ein sensationelles Ergebnis von nur 34 Schlägen über Par und konnten ihren Rückstand auf uns damit deutlich verkürzen. Wir spielten ein gutes solides Spiel. Daniel Fischer gehörte an diesem Tag mit 40 erspielten Netto Punkten und einer +7 über Par der Netto Sieg und er brachte damit wichtige Punkte für unser Teamergebnis ein.

LS5. Nachdem die Neckartaler nach dem 2.Spieltag noch die Tabelle angeführt hatten, spielte Bad Liebenzell am 3.+4.Spieltag Rekordrunden von +33 und +34 über PAR und setzte sich vor diesem 5.Spieltag an die Tabellenspitze gefolgt von uns mit 27 Schlägen dahinter. Voll motiviert und das Unmögliche vor Augen gingen wir in unser Heimspiel. Das Wetter war sonnig und der Platz trocken und gut gepflegt. Wie schwer der Neckartaler Platz sein konnte, sah man im Anschluss an den Ergebnissen. Es gab nur eine Unterspielung an diesem Tag. Öfters sah man den Ball noch kurz an der Lochkante zum liegen kommen. Bad Liebenzell spielte +70 über PAR, Neckartal knapp dahinter mit +72 auf dem 2.Platz.

Fazit. Wir können auf eine tolle Saison zurückblicken, von unseren 17 Spielern hatten 11 eine deutliche Leistungssteigerung mit einer Verbesserung ihres HCPs. Und haben als Mannschaft mit nur +304 Gesamtschlägen an 5 Spieltagen eine Steigerung zum Vorjahr von +84 Schlägen erreicht (Ergebnis Vorjahr +386, übrigens das Ergebnis des Gruppenersten letztes Jahr lag bei +349). Als Kapitän freue ich mich sehr, dass sich die ganze Mannschaft diese Saison so toll entwickelt hat und über die Hälfte der Spieler ihr Hcp verbessern konnten. Aus sportlicher Sicht war diese Saison ein voller Erfolg und ein positives Zeichen für die Aufbauarbeit. Ich möchte mich bei allen in der Mannschaft für ihren Einsatz und ihre Trainingsbereitschaft bedanken, sowie bei den Caddies für Ihre Unterstützung der Mannschaft.

 

 

 

Rückblick Saison 2017

v.l.n.r: Krischan Läubin, Frank Zühlke, Andy Rothacker, Thomas Engl, Patrick Konrad, Severin Hardy, Jürgen Erdt, Daniel Fischer, Thomas Härterich (C), Stephan Wörwag, Frank Lindmüller, Georg Fassl, Ralph Rohfleisch, Tom Haarmann, Tommy Lehrer, Thomas Lange, Ossi Manjolovic

 

Die neu gegründete Mannschaft AK30 Herren II nahm in diesem Jahr am Spielbetrieb in der 3. Liga des BWGV teil. Dass alle Spieler mit einem gesunden Ehrgeiz in die Runde gingen, zeigte das gut besuchte 14-tägige Training dieses Jahr. In der letzten Phase der Vorbereitung ging es im April in das 3-tägige Trainingslager nach Gernsheim. Neun Spieler gingen an den drei Tagen über 4-mal 18 Loch auf den Plätzen des „golf absolute“ Verbundes Bachgrund, Gernsheim (36) und Biblis.

LS1. Am 29.April startete unsere Mannschaft in ihr erstes Ligaspiel in Kirchheim-Wendlingen mit dem Ziel, erneut den Aufstieg in die 2.Liga zu schaffen. Durch die Anpassung an die Altersklasse 30 konnten wir unseren bestehenden AK35 Herren Kader dieses Jahr mit jungen Spielern wie Krischan Läubin sowie auch mit ligaerfahrenen Spielern wie Tom Haarmann, Jürgen Erdt, Frank Lindmüller und Thomas Engl optimal ergänzen. Unser Team aus 6 Spielern (davon 5 gewertet) konnte sich unter den 5 Mannschaften in ihrer Gruppe an diesem Tag genau in der Mitte auf dem dritten Platz platzieren. Die 75 Schläge über PAR bedeuteten nur 12 Schläge Rückstand auf die erstplatzierte Heimspiel-Mannschaft aus Kirchheim-Wendlingen.

LS2. 14 Tage später fand das zweite Ligaspiel in der Domäne Niederreutin statt. Der Platz war in gutem Zustand und das Wetter blieb, entgegen der Vorhersage, die meiste Zeit über trocken. Die Neckartaler gingen in starker Besetzung und entsprechend optimistisch ins Rennen. Der Rookie der Mannschaft Krischan Läubin brachte mit einer Runde von 6 über PAR das beste Resultat ins Clubhaus. Das Tagesergebnis war ein geteilter 3.Platz hinter den spielstarken Mannschaften aus Hechingen-Hohezollern und Niederreutin.

LS3. Wunderschön gelegen am Fuße der Burg Hohenzollern liegt der Golfplatz in Hechingen. Die Anreise fand bereits am Freitag vor dem dritten Ligaspiel statt, um gemeinsam eine Proberunde zu spielen und sich somit optimal vorzubereiten. Dabei war schnell klar: Das wird kein einfaches Spiel am nächsten Tag.Bereits das Loch 1 startet in einer schmalen Waldschneise und mitten in der Drive Zone stehen weitere Bäume. Das Loch 2 geht einen steilen Abhang hinunter und auch die darauffolgenden Bahnen spielt man überwiegend in Schräglagen. Die Mannschaften wurden an diesem Tag richtig gefordert. Aufgrund von Urlauben und privaten Verpflichtungen mussten leider einige gute Spieler Ihre Teilnahme am 3.Spieltag absagen. Im Tagesergebnis mussten wir uns deshalb gemeinsam mit Kirchheim-Wendlingen den letzten Platz teilen.

LS4. Unter trockenen aber auch sehr windigen Verhältnissen fand das vierte Ligaspiel an der Weitenburg am 1.Juli statt und so flog an diesem stürmischen Tag der eine oder andere Ball in den Neckar. Bereits zu Beginn der Saison war zu beobachten wie eng die Mannschaften mit ihren Scores in dieser Gruppe zusammenlagen. Und auch dieses Mal lagen zwischen dem ersten und dem letzten Rang lediglich 15 Schläge. Da kann man sich über einen ausgelippten Putt sicher noch lange ärgern. Hoch motiviert schauten wir nach diesem Spieltag unserem Heimspiel am 15.Juli entgegen.

LS5. Das Wetter am 15.Juli war sonnig und der Platz in einem Top Zustand. Die Pin Positions der einzelnen Löcher waren schwer und die Breaks forderten einiges von den Spielern. So eng wie die Ergebnisse der Mannschaften bei den vorangegangenen Ligaspielen bereits zusammenlagen, witterten wir unsere Chance und ließen durch einen souveränen Tagessieg mit 56 Schlägen über PAR die Mannschaft des GC Hechingen-Hohenzollern (bislang Platz 2) in der Gesamt-Tabelle hinter uns. Die anderen Mannschaften vom GC Kirchheim-Wendlingen, GC Schloss Weitenburg und Domäne Niederreutin spielten aber ebenfalls gutes Golf und konnten deshalb nicht mehr eingeholt werden.

Fazit: Alles in allen war es eine tolle Saison, in der wir zwar nicht den angestrebten Aufstieg erreichen konnten, aber die aber alle Spieler sportlich weitergebracht und uns viel Spaß gemacht hat.