Aktuelle Neuigkeiten

BWMM Herren 2020 - Der Fluch der 3. Liga

von Daniel Glück (05.10.2020)
v.l.n.r. obere Reihe: Lukas Lange, Maximilian Futschek, Marcus Schmid, Raphael Kuhn, Marius Gessl, Jannis Wolff / untere Reihe: Hannes Mergner, Lucian Meller, Lukas Rudolf, Florentin Meller, Daniel Glück (K)

Am Wochenende des 3./4. Oktober konnte die Herrenmannschaft des GC Neckartal bei den 39. BWGV Mannschaftsmeisterschaften 3. Liga auf der Anlage des GC Ulm zum sechsten Mal in Folge leider nur die Klasse halten. Den Einzug in die Aufstiegsrunde hat man am Samstag bei sehr wechselhaften Wetterbedingungen trotz einiger Skepsis nach den Ergebnissen im Vierer souverän erreicht. Im sehr spannenden Matchplay am Sonntag gegen den GC Schönbuch musste man sich leider nach Stechen geschlagen geben.

Die Strategie von Kapitän Daniel Glück die Herrenmannschaft durch möglichst viele junge Spieler zu ergänzen und routinierte Spieler als Grundpfeiler zu setzen ging an diesem Wochenende hervorragend auf. Der Kampf- und Teamgeist von Florentin und Lucian Meller, Marius Gessl, Jannis “BIG J” Wolff, Lukas Lange und Raphael Kuhn war beeindruckend. Den Routiniers Daniel Glück, Hannes Mergner, Maximilian Futschek, Lukas Rudolph und Marcus Schmid bereitete die neue Teamkonstellation viel Freude und Spaß. Der hauchdünn verpasste Aufstieg wurde mit einem lachenden und einem weinenden Auge gesehen. Nächstes Jahr hat diese neue und jüngste Neckartal Men's Team seit langer Zeit auf jeden Fall das Potential nach langer Durststrecke den Aufstieg in die 2. Liga endlich zu meistern. 

In den Zählspielen am Samstag spielten im klassischen Vierer Hannes & Marcus +11, Max & Marius +15 und Jannis & Lukas lieferten mit +20 das Streichergebnis. In den Einzeln spielte Daniel +7, Lucian +9, Florentin +10 und Lukas +12. Raphael der als Ersatzspieler aufgestellt war unterstützte Lucian als Caddie. Dies führte zu folgendem Tabellenstand nach den Zählspielen:

1. Scheibenhardt, +58

2. Schönbuch, +60

3. Neckartal, +64

4. Freiburg, +66

5. Langenstein, +76

6. Glashofen-Neusaß, +83

7. Reutlingen-Sonnenbühl, +85

8. Heilbronn-Hohenlohe, +90

Im Matchplay am Sonntag gegen Schönbuch wurde die Aufstellung beibehalten. Lukas Rudolf konnte früh den ersten Punkt für Neckartal mit 6 & 4 holen. Lucian galt in seinem Match gegen einen Spieler mit Handicap von +2,9 als Underdog. Nichtsdestotrotz spielte er an diesem Tag perfekt, lag bis zur 15 noch 2 auf musste sich aber leider an 18 mit einem geteilten Match zufrieden geben. Eine super Leistung vom Rookie! Gefolgt wurde er von seinem Bruder Florentin der gegen den dienstältesten Routinier von Schönbuch antreten musste. Nach zwischenzeitlich bereits 4 down hat er sich mit insgesamt 5 Birdies bomben stark zurückgekämpft musste sich aber leider an der 17 mit 2&1 geschlagen geben. Daniel hatte in seinem Match lange die Oberhand und ging mit 1 auf auf die 18. Unglücklicherweise musste auch er sich nach einem Chip und zwei Putts gegen ein Par des Gegners mit einem geteilten Match begnügen. Somit stand es nach den Einzeln 2:2 unentschieden. Die Hoffnung lag nun auf den Vierern. Die Rookies Lukas Lange & Jannis “BIG J” Wolff lagen in ihrer Partie bereits 3 down drehten den Spieß dann aber noch um und konnten ihr Match mit 1 auf an der 18 für sich entscheiden. Eine ganz starke Aufholjagd. Hannes & Marcus unterlagen ihrem Gegner bereits 4&2 während Max & Marius mit 1 auf auf die 18 kamen. Beim Zwischenstand von 3:3 war also das Ergebnis der letzten Partie entscheidend. Unter maximalem Druck verzog Max seinen Abschlag am 176 m langen Par 3 leider links in die Büsche während der Gegner auf dem Vorgrün landete. Marius legte mit einem top Schlag seinen provisorischen Ball zwar noch 3 m neben die Fahne, der Gegner verwandelte aber zum Par und somit war auch dieses Match am Ende noch unglücklich geteilt.

Der Endstand von 3,5:3,5 bedeutete Stechen in welchem zuerst Marius, Lucian und dann Lukas die Bahn 10 und 9 spielten. Den Aufstieg holt sich das Team welches zuerst zwei Punkte erzielt. Marius legte seinen Drive 60 m vors Grün, ließ dann aber leider seinen Pitch zu kurz und konnte aus dem Bunker das Par nicht mehr retten. Es folgte Lucian der den gleichen Gegner wie im Matchplay hatte. Der Gegner toppte zwei Bälle an der 10 und landete mit diesen Schlägen unglaublicherweise 2 m neben der Fahne. Den Birdie Putt verwandelte er nicht wohingegen Lucians Putte zum Birdie hauchdünn vorbeiging. Dieses Match ging auf die 9 weitere während Lukas bereits souverän mit zwei Schlägen auf dem Grün der 10 lag. Er konnte den Putt zum Birdie leider nicht verwandeln, der Gegner schon und somit stand es nach dem Stechen 2:1 und der Aufstieg ging an Schönbuch. Der Gegner wurde mit Corona konformen Faustgruß zum Aufstieg beglückwünscht. Der Fluch der BWMM 3. Liga geht damit für die Neckartaler Herrenmannschaft in die siebte Runde.

Im zweiten Aufstiegsspiel in die 2. Liga konnte sich Scheibenhardt mit 5:2 gegen Freiburg durchsetzen. In den Abstiegsspielen verlor Heilbronn-Hohenlohe mit 7:0 gegen Langenstein und Glashofen-Neusaß mit 6:1 gegen Reutlingen-Sonnenbühl. Neben Neckartal verbleiben somit noch Reutlingen, Freiburg und Langenstein in der 3. Liga.

Ergebnisse Zählspiel

Ergebnisse Matchplay

Zurück