Aktuelle Neuigkeiten

DMM Jungen AK 16 02.07.-04.07.2021

von Tobias Heinz (14.07.2021)

02.07.-04.07.2021 DMM Jungen AK 16, 2005 und jünger HCPI 23,0 GC Sinsheim Buchenauer Hof

Qualifikation Golfclub Sinsheim – Um drei Schläge verfehlt!

Nachdem die Deutschen Mannschaftsmeisterschaften pandemiebedingt letztes Jahr leider ausfallen mussten, sind wir dieses Jahr am Wochenende des 3./4. Juli zur Qualifikation zu den DMM Jungen AK16 nach Sinsheim gefahren. Freundlicherweise hat uns die Familie Meller ihren „Bus“ zur Verfügung gestellt. Vielen Dank an dieser Stelle! Drei Tage hintereinander jeweils 18-Loch standen auf dem Programm: 1.Tag Proberunde, 2.Tag Vierer, 3.Tag Einzel. Nach der Proberunde stellten wir alle fest, der Platz ist sportlich und spieltaktisch herausfordernd. Die Anlage ist ziemlich hügelig und ein paar Löcher sind von den weißen Teeboxen sehr lang, so beispielsweise das Loch 16 mit 565 m!!

Es war sehr warm und die Grüns recht langsam.

Zum Vierer am ersten Tag sind folgende Paarungen angetreten: Florentin Meller/Jannis Wolff +7, Lucian Meller/Paul Kannengiesser +11, Mark Heinz/Florian Hänle +19. Alle drei Paarungen spielten mehr oder weniger ihre Vorgabe. Solide Leistung! Ein starker 4. Platz vor Solitude stimmten uns positiv und machten uns Hoffnung für die Qualifikation zu den Deutschen Mannschaftsmeisterschaften.

Der Tabellenstand nach dem ersten Tag:

  1. GC St. Leon-Rot I (+3)
  2. GC St. Leon-Rot II (+11)
  3. GC Schloss Monrepos/GC Schloss Liebenstein (+14)
  4. GC Neckartal e.V. (+18)
  5. Stuttgarter GC Solitude e.V. (+19)
  6. GC Schönbuch e.V. (+25)
  7. GC Schloss Langenstein e.V. (+36)
  8. GC Königsfeld e.V. (+38)
  9. GC Rheintal e.V. (+45)
  10. GC Hammetweil (+60)

Jetzt heißt es nochmal alles geben und vor Solitude bleiben! Am zweiten Tag war es sehr schwül. Gegen 13 Uhr zog ein Gewitter rein und es gab eine Spielunterbrechung. Um 14 Uhr ging es bei Regen weiter.

Unser „Mann“ war an diesem zweiten Tag definitiv Topspieler Jannis Wolff, der mit +4 von weiß und trotz Spielunterbrechung eine sensationelle Runde spielte. Das war das sechstbeste Tagesergebnis! Gratulation! Unzufrieden waren unsere starken Meller-Zwillinge mit +7 und +8. Solide einstellige Ergebnisse, die unserer Mannschaft sehr helfen, trotzdem wissen wir, dass sie sonst noch viel stärker sind!

Unser Neuzugang Mark Heinz (HCPI 16,4) glänzte sowohl im Vierer mit Florian Hänle, der sich ebenfalls tapfer schlug, als auch im Einzel! Besonders im Einzel konnte Mark sich auf dem anspruchsvollen Platz beweisen. Nach der 14 lag er noch +5, doch leider brachte ihn die Gewitterunterbrechung mit anschließendem Regen etwas aus dem Konzept und er brachte schließlich +11 rein. Dennoch ein sehr starkes Ergebnis, toller Auftritt! Martin Schneider pufferte sich noch mit +19 und Paul Kannengiesser enttäuschte mit +32 und lieferte das Streichergebnis.

Der Endergebnisstand nach dem zweiten Tag:

  1. GC St. Leon-Rot I (+15)
  2. GC St. Leon-Rot II (+43)
  3. GC Schloss Monrepos/GC Schloss Liebenstein (+57)
  4. Stuttgarter GC Solitude e.V. (+63)
  5. GC Neckartal e.V. (+66)
  6. GC Schönbuch e.V. (+83)
  7. GC Königsfeld e.V. (+116)
  8. GC Schloss Langenstein e.V. (+123)
  9. GC Rheintal e.V. (+157)
  10. GC Hammetweil (+262)

Grundsätzlich brauchen wir uns mit dem 5.Platz von zehn angetretenen Mannschaften nicht zu verstecken. Wir hatten mit zwei St. Leon-Rot Mannschaften, der Mannschaft um Solitude, der Spielgemeinschaft Monrepos/Liebenstein und mit Schönbuch ein sehr starkes Teilnehmerfeld! Dennoch haben wir Neckartal gut vertreten und im vorderen Feld mitgespielt.

Enttäuschend ist jedoch die Tatsache, dass wir um drei (Stechen) bzw. vier Schläge die Qualifikation zu den Deutschen Mannschaftsmeisterschaften verfehlt haben. Nach dem ersten Tag hätten wir uns qualifiziert, denn von den zwei angetretenen St. Leon-Rot Mannschaften kann sich nur eine qualifizieren und die Spielgemeinschaft (hier: Monrepos und Liebenstein) kann sich ebenfalls nicht qualifizieren, somit landeten wir am Ende quasi knapp hinter Solitude auf dem dritten Platz.

Wir sind jedoch guter Dinge, dass wir uns nächstes Jahr für die Endrunde der DMM Jungen qualifizieren können! Danke an unsere Jungs für den Einsatz und den Kampf! Ich bin stolz auf Euch! Bleiben wir optimistisch und freuen uns auf nächstes Jahr! Kapitän Christian Kremer

Zurück